Förderung von Photovoltaik-Anlagen

Solarstrom als lohnende Investition hinsichtlich Eigenverbrauch

Finanzieren Sie ihre Solarstrom-Anlage

Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf

Lohnt sich Photovoltaik noch?

Wie Sie heute mit einer eigenen Solarstrom-Anlage profitieren können – wir zeigen Ihnen die aktuellen Entwicklungen bezüglich Förderung & Rentabilität einer Solarstrom-Anlage.

Selbst ohne Staatliche Einspeisevergütung kann sich eine Solarstrom-Anlage wirtschaftlich rechnen, wenn die Anlage entsprechend an den Jahresstromverbrauch des Kunden angepasst wird. Aktuelle Berechnungen zeigen, dass sich ein solche an die Bedürfnisse des Kunden angepasste Solarstrom-Anlage innerhalb von 15-20 Jahren selbst trägt - und dies ohne EEG-Vergütung!

Erkenntnisse eines Visionärs

Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen. Thomas Edison, 1931

Hierzu ein Beispiel:

Ein Hausbesitzer hat einen jährlichen Stromvebrauch von 5.000 kWh. Er bezahlt beim Stromanbieter 0,27€/kWh. Der Kunde zahlt somit ca. 1.350€ zzgl. Grundgebühr.

Installiert er eine Solarstrom-Anlage mit einer Leistung von 5,40 kWp, erzeugt er, je nach Dachausrichtung und Anlagenstandort, jährlich ca. 5.200 kWh Strom. Rein rechnerisch ist bei dieser Anlage ein Eigenvebrauch von ca. 30% möglich. Dies wären in diesem Beisepiel 1.560 kWh (30% aus 5.200 kWh) an direkt genutztem Eigenstrom. 

Rechnen wir diese 1.560 kWh x 20 Jahre x 0,27€/kWh = 8.424€ Ersparnis!

Die Kosten* für eine Anlage mit einer Leistung von 5,40 kWp betragen aktuell: 7.735€ inkl. MwSt.

*zzgl.Montage, Elektroanschluss und Gerüst

Diese Fakten helfen

  • PV-Anlagen lohnen sich in Regionen mit hoher Sonneneinstrahlung, bei Verwendung hochwertiger Solarmodule und günstigen Anschaffungskosten.
  • Eine übliche Photovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus kostet inkl. Installation zwischen 8.000 und 12.000 Euro.
  • Die Leistung sollte möglichst 4 kWp, besser sogar 5 bis 6 kWp betragen.
  • Nach gut 10 -12 Jahren sind die Anschaffungskosten wieder hereingeholt.
  • Die Lebensdauer einer PV-Anlage kann sogar 30 Jahre und mehr betragen.
  • Eine Photovoltaikanlage gewinnt Strom für rund 9 bis 12 Cent pro Kilowattstunde, die Netzbetreiber verlangen dagegen knapp 27 Cent.
  • Stromspeicher
  • Thermografie
  • Modulreinigung

Stromspeicher

Optional bieten wir unseren Kunden auch inteligente Speicherlösungen an. Mit diesen Speicherlösungen ist es möglich, den Strompreis in der Zukunft stabil zu halten. Autarkiegrade von bis zu 80% sind durchaus möglich.

Fazit: In naher Zukunft finanziert sich eine Solarstrom-Anlage auch ohne staatliche Förderung!

Thermographie

Leistungsverluste? Wir spüren Störungen mit Thermografie auf!
Arbeitet Ihre Anlage weit unter den erwarteten Erträgen, sollte man schnellstmöglich die Ursache finden. Denn selbst kleine Störungen können die Leistung stark beeinträchtigen und zu weiteren Schäden führen – bis hin zu Bränden. Eine effiziente Methode, Fehlerstellen aufzuspüren, ist die Thermografie, die Untersuchung Ihrer Anlage mit der Wärmebildkamera.

Unser Partner, die Firma FLOWATEC, ist spezialisiert auf dem Gebiet der Thermografie

Modulreinigung

Wenn Schmutz den Ertrag der Solarstrom-Anlage bremst.
Wie eine schmutzige Brille die Sicht beeinträchtigt, so mindert Schmutz die Leistung von Solarmodulen. Regen, Staub, Laub, Vogelkot und anderes verschmutzen die Anlage über die Jahre und mindern den Ertrag. Wir befreien Ihre Solarmodule nachhaltig von Verunreinigungen und sorgen für volle Leistung.

Unser Partner, die Firma FLOWATEC, ist spezialisiert auf dem Gebiet der Reinigung von Solarstrom-Anlagen